Persona: Ausbildungzeit

Junger Erwachsender

Markus Müller, 24 Jahre

Hintergrund

02 Ausbildung Junger Erwachsener RGBMarkus hat vor kurzem seinen Job gewechselt und ist dafür in eine neue Stadt weit weg von seinem bisherigen sozialen Umfeld umgezogen. Er arbeitet als Softwareentwickler in einem großen Unternehmen. Markus verbringt seine Abende und Wochenenden oft alleine zu Hause. Er fühlt sich einsam, von anderen isoliert und sehnt sich nach Gesellschaft, aber es fällt ihm schwer, den ersten Schritt zu machen, um neue Kontakte zu knüpfen. Die Einsamkeit verstärkt sich weiter, da er immer seltener in sozialen Situationen ist und sich zunehmend zurückzieht.

Situation und Faktoren, die zur Einsamkeit beitragen

  • Anforderungen des Jobs: Sein Job erfordert viel Einsatz und Konzentration, wodurch er nur begrenzt Zeit für soziale Aktivitäten und Freizeit hat. Seine Arbeit ist oft stressig und anspruchsvoll. Das führt dazu, dass er nach Feierabend oft müde und erschöpft ist.
  • Introversion und Schüchternheit: Markus‘ Persönlichkeit erschwert es ihm, auf andere Menschen zuzugehen und Kontakte zu knüpfen. Er hat zwar einige Kollegen, aber ein freundschaftlicher Austausch findet meistens nur während der Arbeitszeit statt. Markus ist unsicher darüber, wie er neue Kontakte knüpfen kann, und zögert, den ersten Schritt zu machen. Seine alten Freunde wohnen zu weit weg, um sie regelmäßig sehen zu können.
  • Umbruchphase: Darüber hinaus ist Markus in einer neuen Stadt, in der er niemanden kennt. Auch die Umgebung ist ihm noch fremd. Die fehlende Vertrautheit mit der Stadt und die Unsicherheit darüber, wie und wo er neue Leute kennenlernen kann, verstärken seine Einsamkeit.

zurück zu PERSONAS

Junge Erwachsene mit direktem Migrationshintergrund

Ahmed Awad, 25 Jahre

Hintergrund

02 Ausbildung Junger Erwachsener Migration RGB

Ahmed ist in seiner späten Jugend mit seinen Eltern aus dem Nahen Osten nach Deutschland gezogen. Er hat sowohl die kulturellen Werte seiner Eltern als auch jene in Deutschland kennengelernt. Ahmed hat einen Hochschulabschluss in Betriebswirtschaftslehre erworben und arbeitet in einer großen Firma, für die er in eine andere Stadt gezogen ist. Obwohl er beruflich erfolgreich ist, leidet Ahmed unter Einsamkeit.

Situation und Faktoren, die zur Einsamkeit beitragen

  • Kulturelle Unterschiede: Ahmed fühlt sich oft zwischen den kulturellen Werten seiner Familie und denen der deutschen Gesellschaft hin- und hergerissen. Er hat Schwierigkeiten, sich beiden Welten zugehörig zu fühlen. Dies führt dazu, dass er einsam ist und es ihm schwerfällt, Freundschaften zu knüpfen.
  • Sprachliche Barrieren: Obwohl Ahmed gut deutsch spricht, kommt es immer wieder zu Missverständnissen. Manchmal hat er das Gefühl, dass er nicht in der Lage ist, seine Gedanken und Empfindungen angemessen auszudrücken, was zu Kommunikationsproblemen führt. Das erschwert es ihm, enge Beziehungen zu anderen Menschen aufzubauen.
  • Soziale Vorurteile: Ahmed ist ein talentierter und ehrgeiziger junger Erwachsener, der sich danach sehnt, in seiner Umgebung akzeptiert zu sein. Er sieht sich aufgrund seines Migrationshintergrunds aber häufig mit Vorurteilen und Stereotypen konfrontiert. Das führt dazu, dass er in sozialen Situationen unsicher ist und sich zurückzieht. Er hat das Gefühl, dass er nicht akzeptiert wird, was seine Einsamkeit verstärkt.
  • Fehlende Unterstützungssysteme: Ahmeds Familie lebt weit entfernt, und er hat nur wenige Freunde, auf die er sich verlassen kann. Er fühlt sich oft allein gelassen und hat niemanden, mit dem er seine Sorgen und Probleme teilen kann. Das Fehlen eines starken Unterstützungsnetzwerks verstärkt seine Einsamkeit weiter

zurück zu PERSONAS